Tag 14 – time for nothing

desert-1007157_1280Täglich darüber zu bloggen, wie es ist täglich zu meditieren – das gestaltete sich für mich in der letzten Zeit als schwierig. Die alltäglichen eigentlichen Pflichten und Termine, Normalitäten und Zufälle, füllen den Tag und die Uhr fängt nach 24 Stunden wieder von vorne an. Tag 14 – time for nothing weiterlesen

Buchempfehlungen

7 Tage von 30 in Folge geschafft!

Heute habe ich nun 7 Tage in Folge meditiert. Ich finde das richtig gut und bin auch ein wenig stolz, das ist die längste Zeit in Folge, die ich bisher geschafft habe. Am 2 Januar 2016 habe ich für mich die 30-Day Challenge in Mediation ausgerufen und eingehalten.

Etwas andere Bücher zum Thema

Ich habe natürlich schon einiges an Büchern zum Thema gelesen. Es gibt Sammelbände, die verschiedene Techniken beschreiben oder Bücher von spirituellen Lehrern, wie z.B. Jack Kornfield oder Thich Nhat Hanh, die uns buddhistische Lehren näher bringen wollen. Buchempfehlungen weiterlesen

Wie Mediation das Gehirn umbaut

Hier mal eine Sicht auf das Thema von mehreren Blickwinkeln (eine Psychologin, ein Buddhist, Neurowissenschaftler etc.), in einer Sendung von ARD-Alpha.

FACTS TAG 6:

  • Meditationstyp: 2 x Guided Meditation
  • Tool: 2 Apps
  • Dauer: 2 x 10 Minuten
  • Learnings & Empfindungen: Ich habe das Gefühl, dass ich frischer bin, nach dem ich meditiert habe und das den ganzen Tag über. Ist das nur die Begeisterung des Anfangs oder tatsächlich eine Wirkung der Meditation?

Vom Nutzen der Meditation für Geist, Gefühle, Körper und das Selbst

Meditation und Forschung

Forscher der Universität Giessen und der Harvard Medical School haben Jahrzehnte der Forschung an der Mindfulness Meditation in einem umfangreichen Bericht zusammengefasst und gezeigt, wie durch neurologische und strukturelle Prozesse:

  1. Aufmerksamkeits-Regulierung
  2. Körperwahrnehmung,
  3. Regulation von Emotionen (inkl. Neubewertung und Ausdruck, Auslöschen als auch Wiedervertiefung),
  4. und die Änderung der Perspektive auf das eigene Selbst

beeinflusst werden. Das sind großartige Aussichten!  Doch reichen diese tollen Gründe und Vorteile um wirklich dabei zu bleiben? Und zu üben, üben üben und jeden Tag zu meditieren? Vom Nutzen der Meditation für Geist, Gefühle, Körper und das Selbst weiterlesen

Tag 3 – guided vs. unguided Meditation

Meditieren mit Anleitung oder frei?

clock-611619_1920-rBis jetzt habe ich meistens eine geführte Meditation gemacht. In der Regel sagt eine angenehme Frauenstimme etwas entspannendes zu Anfang und meldet sich erst dann wieder, wenn man am Ende der gewählten Zeit angekommen ist. Tag 3 – guided vs. unguided Meditation weiterlesen

Tag 2 der Meditation Challenge

Meditieren am Morgen

stop-breathe-thinkHeute morgen habe ich meine zweite Meditationsübung absolviert. Ich habe mir zunächst vorgenommen, jeden Morgen, direkt nach dem Aufwachen eine App gestützte Meditation zu machen.Warum App gestützt?

Das Schöne an den Meditation-Apps ist, dass der Fortschritt aufgezeichnet und angezeigt wird.Es wird einfach fest gehalten an welchen Tagen ich meditiert habe und wie lange.  Diese Art von Feedback ist für jedes Trainig gut, sicher auch für das Erlernen einer regelmäßigen Meditationspraxis. Tag 2 der Meditation Challenge weiterlesen

30-Day Challenge in Meditation

Meditieren lernen

Fokus-MeditationMit dem neuen Jahr kommen auch die guten Vorsätze. Bei mir nicht nur zum neuen Jahr. Ich nehme mir ständig etwas vor, lerne gerne etwas Neues und sehe überall Verbesserungspotenzial und Herausforderungen: früher aufstehen, fokussierter sein bzw. sich besser konzentrieren – dafür dann meditieren lernen bzw Meditationsübungen regelmäßig machen. Das nehme ich mir nun schon wirklich sehr lange vor – gefühlte 5 Jahre.

Meditation ist ein echter Booster – sagen viele

30-Day Challenge in Meditation weiterlesen